kunsttherapie

Mit tätigen Händen Lebensthemen und -probleme sehen, erkennen und bearbeiten.

 

 

Kunsttherapie setzt dort an, wo Worte und der Zugang zum bewussten Ich-Erleben fehlen, weil zum Beispiel das seelische Erleben noch verborgen, zu komplex oder beschämend sein mag.

Träume, Ängste, Gedanken und Wünsche  finden durch die künstlerisches Tun ein heilsames Ventil.

Durch die Freude an der kreativen Gestaltung haben Kinder die Möglichkeit, sich selbst zu erfahren, ihre Bedürfnisse besser kennenzulernen und über Farbe und Form in die Kommunikation mit der Umwelt zu treten. 

Hintergründe von Problemen können durch die Gestaltung aufgedeckt werden und somit ins Bewusstsein gehoben werden.

Die Kinder lernen, sich im Alltag besser zu behaupten, ihre Stärken gezielt einzusetzen und verbessern ihre sozialen Kompetenzen.

Individuelle Potentiale können entdeckt, gefördert oder vertieft werden.